UA-13096678-1911 GT3 RS Twin-Tour 2020 – Two German 911 GT3 RS in North America
Scenic Sumter Heritage Byway

Scenic Sumter Heritage Byway

Irgendwo im Norden Florida fanden wir nach fast 2.500 km endlich einen Landstrich mit einer bisher nicht gekannten und nicht gesehen Vegetation. Riesige Virginia-Eichen (Live Oaks) überzogen mit Spanisch Moss säumten die Straßen und Wege. Bis 35 m hoch können diese beeindruckenden immergrünen Bäume werden.

Von Tampa aus kommt man in gute einer Stunde über die I-95N zur Ausfahrt Brooksville. Von hier aus geht es in östlicher Richtung über die Staatsstraße FL-50 Richtung Tarrytown, bevor es dann irgendwann mal links abgeht und du quasi den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr siehst.
100 km und jede Sekunde ein anderen Eindruck. Du weiß gar nicht wo du für ein Foto anhalten sollst. Also fahr einfach und genieße den Augenblick. Sauge die Eindrücke auf und zerstöre sie nicht durch das ständige Suchen der besten Fotolocation.

Die Strecke findest du hier direkt bei Google-Maps.

Ein paar Eindrücke wollen wir dir aber nicht vorenthalten.

Sumter Heritage Byway – Live Oaks for the Twins
Florida Keys and the Overseas Highway US-1

Florida Keys and the Overseas Highway US-1

Florida Keys, Key West, Seven Mile Bridge?!
Ziele, die viele dem Namen nach kennen.
Aber was erwartet einem auf dem Weg dorthin, wenn man mit dem Porsche 911 GT3 RS unterwegs ist?
Was erlebt man nach vier Stunden und 200 km Fahrt am Ende Amerikas?

Du denkst, du hast einen grandiosen Überblick und Ausblick auf die Straßen, Brücken und das türkisblaue Wasser? Das denkst aber auch nur du! Was du durch die Frontscheibe und die Seitenscheiben siehst sind in erster Linie Betonleitplanken und die gefühlten 30-Zoll-Reifen der Pickups und SUV´s. Vier Stunden sind eine gefühlte Ewigkeit. Die Sitzposition im 911 ist einfach zu tief, um den bekannten Postkartenblick uach nur im geringsten zu bekommen.

Aber das ist egal. Das Gefühl, im eigenen Auto, im eigenen Porsche, im eigenen 911, im eigenen 997 GT3 RS von miami Richtung Key West zu fahren, ist einfach unbeschreiblich. Es ist erst der dritte Tag unserer Reise.

Vergiss Worte. Vergiss Beschreibungen. Vergiss Postkarten. Vergiss Suchmaschinenbilder.
Er-Lebe es einfach selbst!

The Twins on the Florida Keys
Miami Wynwood – Welcome to the District of Street Art

Miami Wynwood – Welcome to the District of Street Art

Was muss man in Miami sehen und erleben?
Diese Frage wird dir jeder anders beantworten. Suchmaschinen, Touristikseiten, Erfahrungsberichte, Reiseführer. Miami bietet unzählig viele vermeintliche Highlights. Aber was passt zu uns und zu den Twins?
Ein kleiner, zufällig gefundener Artikel regte meine Neugierde. Graffitiwände in einem ganzen Stadtteil?! Klar. Ich dachte sofort an die Graffitis, die wir auch in Leipzig haben. Aber die ersten Fotos zeigten, dass da echte Street-Art-Künstler am Werk waren. Also fünf Minuten anlesen, Adresse aufschreiben und in den Tourplan einbinden.

Unser erster Tag mit den Twins in Miami beginnt mit einem durchaus leckeren Frühstück im "The Landon".
Danach gehts im Doppelpack erst einmal Richtung Norden zum Porsche Design Tower. Aber das ist ein anderes Kapitel.

Südlich der 29th bis zur 20th, östlich der Interstate 95 und westlich der N Miami Avenue erstreckt sich der Wynwood District.

Was dann kommt, beschreibt man am besten mit Bildern.

Porsche 911 GT3 RS (The Twins) in the Miami Wynwood Art District
Werks Reunion Amelia Island and the Twins

Werks Reunion Amelia Island and the Twins

Our first official Porsche Club event in the U.S. was the Porsche Club of America Werks Reunion Amelia Island on March 6, 2020.

We didn't know what to expect us and to happen there. We knew Porsche Club events from Germany. But judged field, corral field, judging and Awards Ceremony was absolutly new for us and the Twins.

Werks Reunion - in Amerika ein Wort für Porsche Treffen wie bei uns "Mission 1000 in Roding" oder "1. Mai in Dinslaken".
700 Porsche - und wir mittendrin und voll dabei.
Ein 911 GT3 RS fällt schon auf. Wenn zwei zu sehen sind, werden die Augen schon größer. Wenn dann aber zwei deutsche GT3 RS mit deutscher Zulassung und deutschem Kennzeichen in Amerika auftreten, werden die Leute neugierig. Fragen und Antworten und Fotos am laufenden Band. So hatten wir den ganzen Tag kaum Zeit, uns die anderen 598 Porsche anzuschauen.
Mittags hieß es dann, dass ich mich malauf der PCA-Bühne melden solle, ich hätte wohl den Hauptpreis, einen Satz Pirelli Reifen, gewonnen. Die Freude bei mir war mindestens so groß, wie die Überraschung bei Vu Nguyen, als er mir den Gutschein überreichte.
Keine Stunde später sahen wir auf unseren Twins blaue Plaketten. Das Gefühl kann ich wirklich nicht beschreiben. Da gehen dir Gedanken durch den Kopf. Es dauert eine Zeit lang, bis du realisiert hast, dass dein Porsche einen ersten Platz gewonnen hat. In unserem Fall was es nicht nur ein Porsche, beide hatten einen ersten Preis gewonnen.
Klar. Irgendwie hatte ich schon gehofft, einen kleinen Preis für die weiteste Anreise zu bekommen. Das kennt man ja von diversen Treffen. Aber wir haben den ersten Preis in der GT-Klasse für die beste Story erhalten. "Zwei 911 GT3 RS auf ihrem US-Trip"

Wenn du dann mit deinem Porsche zur Siegerehrung vorfahren darfst, einen Pokal bekommst und ein Interwiew geben darfst, kommt schon etwas Stolz auf.
Wenn du dann hörst, dass es das erste Mal bei der Werks Reunion ist, dass ein erster Platz an ein Pärchen vergeben wird, denkst du, dass du träumst.
Aber wir leben unseren Traum!

The Twins as actors in PCA videos

Werks Reunion Amelia Island 2020 Award Ceremony

Each year at #WerksReunion Amelia Island, Porsches that are registered to be judged compete for first place in their respective classes. Watch the first place winners drive to the stage to receive their award, and hear who the 2nd and 3rd place winners are. #PorscheClubOfAmerica #Porsche

Gepostet von Porsche Club of America am Samstag, 7. März 2020
Werks Reunion Amelia Island 2020 Award Ceremony (look at 26:10)
Werks Reunion Amelia Island 2020: Celebrating the Porsche 914 (look at 0:38)
Our first Twin-day in Florida

Our first Twin-day in Florida

ErLeben, erFahren, genießen und dann auch noch schreiben, ist viel schwieriger, als ich mir das vorgestellt habe; zumal ich auch nicht in Deutsch sondern in Englisch berichten wollte. Ich werde also kurzfristig auf meine Muttersprache umsteigen und versuchen etwas Zeit aufzuholen.

Erster Tag in den USA, in Florida, in Miami bedeutete auch, dass wir unsere beiden Reisemobile endlich abholen und in Empfang nehmen konnten. Dank einer super Origanisation von AH Logistics kamen die beiden nicht nur pünktlich an und problemlos durch den Zoll. Sie standen eben auch abfahrbereit bei NGT Motorsports. Das ist echter FirstClassService.

Der erste Tankstopp

Man kann viel lesen über die wohl schier unendlichen Möglichkeiten des Tankvorgangs an amerikanischen Zapfsäulen. Bargeld, Kreditkarte, Maestrokarte, Vorausbezahlen, Kaution ... und was weiß ich alles. Wenn du dann wirklich dort stehst und einfach nur etwas Sprit aus der Zapfpistole willst, hast du all die guten und klugen Ratschläge vergessen. Zum einen wären die meisten ohnehin sinnlos. Zum anderen spielt sich das Leben eben nicht auf Suchmaschinen ab, sondern live und vor Ort.
Tanken! Ist doch ganz easy!
Tankdeckel auf und Kreditkarte in das Lesegerät schieben.
Kreditkarte entnehmen, weil es auf dem Display steht.
"Authorization in process" oder so, das klingt gut.
In der Zwischenzeit ist auf der anderen Spur ein Amerikaner vorgefahren. Also ein amerikanisches Auto mit zwei jungen Amerikanern drin.
"Please enter your 5 digits ZIP code" steht im Display.
Klar. Die Karte will meine Postleitzahl wissen. Also 0xxxx eingetippt. Und ...
... "unknown ZIP code" die Antwort
Also "33154" den ZIP code vom Hotel genutzt. "unknown..."
Die beiden Amerikaner standen voller Freude, strahlend über ganze Gesicht, neben unseren Porsche und fragten, ob sie vielleicht helfen könnten. Noch bevor wir antworten konnten, hatte einer schon seine Kreditkarte gezückt und gemeint, dass wir gerne für 40 Dollar tanken dürften. Erklärend schob er nach, dass die Kartengeräte mit ausländischen Karten generell nicht gehen würden und wir stattdessen stets an der Kasse unsere Prepaid-Zahlung leisten müssten. Parallel hatte der Blaue schon 40 Dollar Premium-Gas im Tank. Ohne ein Wort gingen der Fremde mit uns zur nächsten Zapfsäule und opferte erneut seine Karte. 80 Dollar in cash wechselten den Besitzer. Parallel zum Tanken wurden noch ein paar Fotos gemacht. Die Porsche allein, zu zweit, mit Freund und am Ende sogar unsere Twins mit ihren beiden unbekannten amerikanischen TankHeores.

Hilfsbereitschaft in den USA. Davor kann man nur den Hut ziehen. Danke

Die erste Ausfahrt durch Miami

Mit reichlich gefülltem Tank konnte unser Abenteuer "GT3RS Twin-Tour" jetzt so richtig starten.
Erstes Ziel: Key Biscayne
Nach einem kurzen Stopp am Hotel ging es über Surfside, North Beach, die North Bay Roadnach Bayshore. Über die Venetian Islands näherten wir uns Downtown Miami. Bis hier war alles interessant und einfach zu fahren. Stau in Downtown, kennen wir aus Leipzig, München und Stuttgart. Kann nicht so schlimm sein. Außer, wenn die Polizei das Schild "Road closed" aufstellt und kurzerhand mal einre Brücke sperrt. Dann ist Downtown eben zu und dicht. Für eine Stunde Stop and Go ist der GT3 RS nicht unbedingt gebaut. Aber auch die Zeit geht vorbei und Key Biscayne kommt näher. Am Ende der Straße stand nicht nur das Kassenhäuschen zum Bill Baggs Cape Florida State Park. Da stand auch ein Holländer, der so wie wir kurz vorher anhielt und überlegte, ob er die Mautstraße vor uns mit unbekanntem Ziel nehmen soll. Die Überlegungen wurden kurz unterbrochen. So einen 997 MkII GT3 RS hat er in weiß / gold sowie in blau / gold auch in der Garage stehen. So schnell kommt man im Urlaub mit Fremden ins Gespräch.

Ein paar Impressionen aus Miami; unsere ersten Bilder

Check-in for travel luggage

Check-in for travel luggage

20-02-2020
A crazy date to start in a crazy tour.
Now it's time to say Goodbye Leipzig, Porsche Club Leipzig, Porsche Zentrum Leipzig, Porsche Werk Leipzig and Germany.
We look forward to Miami and our GT3RS-Twins

20.02 2020
Ein perfektes Datum für ein verrücktes Abenteuer.
Unser Gepäck ist eingecheckt. Für uns die Zeit, Tschüß zu sagen. Goodbye Leipzig, Porsche Club Leipzig, Porsche Zentrum Leipzig und Porsche Werk Leipzig.
Wir testen in den kommenden Wochen eure amerikanischen Geschwister.

Porsche Gepäck für die Reise
American air for the engines

American air for the engines

13.
A lucky number, really.
Our twins have already passed the U.S. Custom. Now we are waiting for unloading the container and opening the doors so that the boxer engines suck in fresh American air.

13.
Eher ein Glückszahl, als eine Unglückszahl.
Unser Spediteur hat mir heute mitgeteilt, dass die beiden 911 GT3 RS bereits durch den amerikanischen Zoll sind. Sobald der Container abgeladen ist, können die Türen geöffnet und die Twins an die frische Luft gefahren werden.


Crossing the Bermuda Island

Crossing the Bermuda Island

Our ship passed the Bermuda Islands today, not to be confused with the legendary Bermuda Triangle.
Now there are only a few days until they arrive in the Port of Miami.
There is almost as much traffic on the Atlantic like on the A9 from Munich to Nuremberg. I really thought that the Atlantic is too large to see other ships on the horizon.
Next year when our 911 GT3 RS twins go home from our Twin-Tour, I will be hiring as a sailor on their ship.


Unser Containerschiff hat heute die Bermuda Inseln passiert, nicht zu verwechseln mit dem sagenumwobenen Bermuda Dreieck.
Jetzt sind es nur noch ein paar Tage bis zur Ankunft im Hafen von Miami.
Auf dem Atlantik herrscht fast so viel Verkehr wie auf der A9 vom München nach Nürnberg. Bisher habe ich wirklich gedacht, dass so ein Schiff stunden- und tagelang ohne Sichtkontakt zu anderen Schiffen unterwegs ist.
Wenn die beiden nächstes Jahr zurückkommen, werde ich auf dem Containerschiff als Matrose anhören und sie über den Atlantik begleiten.

© https://www.vesselfinder.com
Schiff ahoi

Schiff ahoi

01. Februar 2020. Leinen los. Anker lichten. Die Zwillinge stechen in See.
Amerika wir sind unterwegs!
Wir sehen uns wieder in Miami.


February 1st, 2020. Cast off. Anchor lifting. The twins set sail.
America we are on the way!
See us in Miami.
See you at Amelia Island Werks Reunion.

Amerika wir kommen

Amerika wir kommen

Endlich. Die Zwillinge machen sich heute auf Richtung Bremerhaven.

Früh morgens haben wir unsere beiden aus der Garage geholt und auf den Renntransporter verladen. Es ist schon ein komisches Gefühl, wen ndu deinen Porsche aus der Garage holen musst, um ihn auf einen Anhänger zu fahren, der ihn dann Huckepack zum Containerschiff bringt. Weißt du doch, dass es heute das letzte Mal für 12 Monate sein wird, wo er seine Garage gesehen hat.


At last. Our twins are on the road to Bremerhaven today.
We got our two 911 GT3 RS out of the garage early in the morning and loaded them into the racing transporter from our friend Michi. It was a strange feeling when I drove our Porsche into the trailer. Finally I knew it was the last time for 12 months that they saw its garage today.